Basisrezept Pfannkuchen!

Obwohl Pfannkuchen ja überhaupt nicht schwer zu machen sind, muss man erst einmal drauf kommen, wie man sie in vegan lecker fluffig hinbekommt. Ich mache regelmäßig dieses Rezept, einfach und unsäglich schnell!

Dauert: auch nicht länger als sich eine Scheibe Brot zu toasten und mit Marmelade zu beschmieren…

Schwierigkeit: *

Das braucht man für 4 Personen:

  • 1 Messbecher
  • 240 ml Mehl
  • 2 EL Zucker (oder 1 tablespoon für alle, die Messlöffel besitzen!)
  • 1 Tüte Backpulver (aka 2 tablespoons –> nebenbei bemerkt der Trick, warum die so eine prima Konsistenz haben!)
  • Prise Salz
  • 240 ml Sojamilch
  • 4 EL Pflanzenöl (oder 2 tablespoons)

Jetzt kommt der Clou und warum es so irre schnell geht! 🙂

  1. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen.
  2. Währenddessen Mehl im Messbecher abmessen und gleich vor Ort mit den anderen trockenen Zutaten verrühren.
  3. Merken, wo der Messstand ist, Sojamilch dazu schütten und 3 EL Pflanzenöl dazu geben. Mit einem Löffel alles verrühren.
  4. Wenn die Pfanne jetzt einen Tropfen Wasser zum Tanzen bringt, 1-2 EL Teig je Pfannkuchen in die Pfanne geben. Wenn Blasen aufsteigen, mit einem Pfannenwender umdrehen und die Rückseite kurz backen.

Dazu schmeckt: Kaffee, aber sowas von! Ahornsirup, aber auch gedämpftes und karamelilsiertes Obst (wie die Birnen auf dem Foto).

Hierfür etwas klein geschnittenes Obst in die Pfanne geben, kurz anbraten, dann zur Seite schieben, 1 TL Zucker, ggf. auch Zimt als Klecks in die Pfannenmitte geben und schnell mit dem Obst verrühren, sobald er geschmolzen ist.

Der Pfannkuchenteig kann aber auch schon vor dem Backen mit Obst, Nüssen, Trockenfrüchten, Schokoladensplits oder was auch immer veredelt werden (wie auf dem Foto mit Heidelbeeren! :-))

Advertisements

3 responses to “Basisrezept Pfannkuchen!

  • Sabrina

    Mit Backpulver sind das ja aber schon mehr amerikanische Pancakes und keine deutschen Pfannenkuchen! *mecker* 😉

  • fraureiss

    Steht da irgendwas von ‚deutschen Pfannkuchen‘? 🙂 Immerhin 6 Jahre Anglistikstudium haben es mir ermöglicht, schlussendlich das englische Wort ‚pancakes‘ ins Deutsche zu übersetzen – freu dich doch mal für mich! 🙂

  • Zoe

    Ich machs mir viel einfacher 🙂
    Roggenmehl und Haferflockenmehl halbe-halbe vermischen dazu und ab in die Pfanne 🙂
    Natürlich wirds ab und zu auch weiterentwickelt: mit Gewürzen, bißchen Soda oder -wenn mal auch Geduld zur Verfügung steht, Apfel reiben und druntermischen, mmmm ;-))))))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: